JAGDLICHES BRAUCHTUM

Das jagdliche Brauchtum beschreibt Verhaltensweisen und Gepflogenheiten, die Jäger untereinander und während der Jagd ausüben.
Es sollte nicht mit der Waidgerechtigkeit verwechselt oder ihr gleichgestellt werden, da es als solches nicht die Methodik des Jagens
und moralische oder ethische sowie tierschutzrelevante Punkte berührt.

Zum Jagdlichen Brauchtum gehört insbesondere:

Jagdhornblasen
Jägersprache
Bruchzeichen
Verhalten gegenüber erlegtem Wild
Schüsseltreiben und Jagdgericht
Jagdhundausbildung

Die praktische Ausbildung im Lehrrevier Kaisersesch

Die Praxis spielt bei unserer Ausbildung von zukünftigen Jägern eine essenzielle Rolle. Dabei können wir in unserem Lehrrevier in Kaisersesch sämtliche Facetten des Jägerlebens abbilden.

Lexikon der Jägersprache oder Waidmannssprache

Sie machen gerade den Jagdschein und haben sich gewundert, warum Ihr Ausbilder kürzlich von „Federn“ gesprochen hat, als er von einem Wildschweine? Oder planen Sie gerade, den Jagdschein zu machen und wollen sich vorab über alles Wichtige informieren?

Wir zeigen Ihnen den großen Wortschatz der Jägerwelt und zeigen Ihnen die besondere Welt der Jägersprache von A wie Aalkrähe bis Z wie Zerwirken.